Praktikum als ReittherapeutIn oder Reitpädagogin bzw. Reitpädagoge

Dann bist du bei uns richtig! Wir freuen uns immer, wenn wir interessierten Praktikanten Einblick in unsere Arbeit geben können.

Das solltest du mitbringen

Du musst dir keine Gedanken machen, ob du genug Wissen über therapeutisches Reiten hast. Erfahrung im Umgang mit Pferden ist aber Voraussetzung, genau wie deine Freude am Umgang mit Menschen, die sich oft in schwierigen Lebenslagen befinden. Dank deiner großen Hilfsbereitschaft und deinem freundlichen Auftreten wirst du ihnen schnell Unterstützung bieten können und große Dankbarkeit erfahren. Außerdem freuen wir uns über deinen Eifer, z.B. beim Misten auch mal kräftiger mit anzupacken. Alles andere wirst du schnell lernen.

Das bieten wir

Julia, die von einer Realschule in der Umgebung zu einem Schulpraktikum zu uns kam, war beispielsweise seit Jahren selbst geritten, hatte aber weder in einem Reitstall gearbeitet, noch hatte sie Erfahrung im Umgang mit Menschen mit Behinderungen.

Wir haben sie sofort gerne in unser Team aufgenommen, weil sie ruhig und liebevoll mit den Pferden arbeitete, auf die Menschen in ihrer Umgebung freundlich zuging und keinerlei Berührungsängste hatte. Wie bei Julia ist es mit das Wichtigste, Interesse und Spaß an der Arbeit zu haben.

Grundsätzlicher Ablauf des Praktikums

Nachdem wir ihr erst einmal alles gezeigt, unsere Pferde vorgestellt und eingehend beschrieben hatten, was wir hier am Reitstall Kost machen, war Julia noch mehr Feuer und Flamme als vorher. Anschließend haben wir ihr einige kleinere Arbeiten am Stall übergeben, so dass sie den Hof auf eigene Faust kennen lernen konnte. Bereits am nächsten Tag konnte sie bei einer Therapiestunde neben dem Pferd laufen und die Reittherapeutin unterstützen.

Mehrwöchige Praktika z.B. für Studenten

Nachdem du über kleinere Aufgaben an das therapeutische Reiten heran geführt wurdest, übernimmst du Assistenzaufgaben für unsere Reittherapeuten und Reitpädagogen.

Unser Ziel ist es, dich bis zum Ende des Praktikums eigene Angebote mitverantwortlich durchführen zu lassen. Auf diese Weise ziehst du den größten Nutzen aus der praktischen Erfahrung und kannst einschätzen, ob die Arbeit als Reittherapeut oder Reitpädagoge etwas für dich ist.

Rahmenbedingungen im Praktikum

Natürlich werden wir dich nie mit überfordernden Aufgaben alleine lassen. Du wirst aber feststellen, dass du bei uns ein hohes Maß an Autonomie genießt. Das ist gepaart mit ständiger Unterstützung, Anleitung und Ratschlägen. Julia zum Beispiel hat uns mit Fragen gelöchert und wollte alles wissen und verstehen. Eine Erfahrung, über die wir uns immer wieder freuen!

Julia kommt auch heute ab und zu bei uns vorbei, vor allem wenn die kleine Marlene zur Therapie kommt. Die beiden haben sich auf Anhieb verstanden und für unsere Praktikantin war es natürlich toll, an diesem persönlichen Beispiel unsere Arbeitsweise und die Erfolge zu beobachten.

Wenn du also keine Lust auf Kaffee kochen hast - außer natürlich für die gemütlichen Kaffeerunden mit den anderen Reittherapeuten und Reitpädagogen in unserem Zirkuswagen - und lieber etwas erleben, dazulernen und deinen Horizont erweitern willst, dann melde dich bei uns! Hier findest du unsere Kontaktdaten.

Abonnieren Sie unseren Newsletter:

Helfen Sie uns, indem Sie zeigen, dass Ihnen unsere Arbeit gefällt:

Könnte diese Seite für einen Ihrer Freunde, Bekannten und Kollegen interessant sein?

Senden Sie ihm oder ihr doch bitte eine Mail. Außerdem können Sie die Seite gerne per Facebook oder Twitter weiterleiten: