STÄRKE-Gutscheine für Familien in besonderen Lebenssituationen

Gutschein von der Landesregierung

„Wir wussten zuerst gar nicht, dass er uns zusteht.“, erzählt Sandra Casper, deren fünfjährige Tochter Jasmina Trisomie 21 hat. Auf den Gutschein hat sie eine Bekannte aufmerksam gemacht. Die Landesregierung finanziert Familien in „besonderer Lebenssituation“ im Rahmen des STÄRKE-Programms einen Reittherapie- oder Reitpädagogikkurs.

Ziel des Projekts ist es, die Elternkompetenz zu stärken und Kinder in ihrer Entwicklung zu fördern. „Dass unsere Familie über den Gutschein die Möglichkeit hat, ein reitpädagogisches Gruppenangebot bei Hestura wahr zu nehmen, hat uns besonders gefreut“, unterstreicht Casper lächelnd.

Wer kann teilnehmen?

Zusätzlich gehören auch Mehrlingsversorgung, Migrationshintergrund, prekäre finanzielle Verhältnisse, Trennung oder Scheidung sowie Unfall oder Tod eines Familienmitglieds dazu.

Die Abrechnung erfolgt über die Landratsämter und wird von Hestura organisiert, sodass die Familien sich um nichts kümmern müssen. Wichtig ist, dass der Gutschein nicht nur für die Kinder gilt, sondern die gesamte Familie mit einbezogen wird. Vorerfahrung mit Pferden ist bei Hestura nicht erforderlich.

Freizeit- und Therapiecharakter für die ganze Familie

Durch den gemeinsamen Umgang mit den Pferden wird der Familienzusammenhalt gestärkt. Nähe und Vertrauen können spielerisch aufgebaut und verstärkt werden. Wichtig an dem von Susanne Behrendt-Köhler entwickelten Konzept ist vor allem der Austausch mit anderen Familien.

"Wer von den Eltern Lust hatte, durfte selbst Erfahrungen mit den Pferden machen. Und das hat tatsächlich allen Spaß gemacht. Noch heute schauen wir uns gemeinsam die Fotos an und erinnern uns an die unbeschwerten Stunden am Stall", fährt sie fort.

Kursangebot 2012

Im Jahr 2012 bieten wir drei verschiedene STÄRKE-Programme an. Begleitet werden die Kurse zum Teil von einer Familien– und Paartherapeutin und von einem Heilpraktiker und NLP-Master:

  • Während des Eltern stärken-Seminars werden Eltern und Kinder getrennt. In einem von der systemischen Paar- und Familientherapeutin Cornelia Sucker-Erdmann betreuten Seminar reflektieren die Eltern gemeinsam mit anderen Betroffenen Probleme des Alltags und können so neue Kräfte sammeln. Die Kinder werden während dieser Zeit am Stall von erfahrenem Fachpersonal betreut und erleben vergnügliche Stunden mit den Therapiepferden. Das alles findet an zwei Wochenenden statt: Am 13.-15. Juli und am 28.-30. September.
  • Getragen werden — Halt geben — Vertrauen entwickeln. Heilpädagogisches Reiten für Eltern und Kinder ist ein STÄRKE–Programm, bei dem Eltern und Kinder zusammen Zeit mit den Therapiepferden verbringen. Im gemeinsamen Umgang mit den Tieren kann Nähe und Vertrauen entwickelt werden. Der Kurs wird von dem Heilpraktiker Hans-Peter Schmitz begleitet, der den Eltern zusätzlich Entspannungsübungen anbietet. Termine sind an vier Samstagen im Mai, in den Pfingstferien am 4. und 5. Juni, in dem Sommerferien am 1. und 2. August, an vier Samstagen ab dem 8. September sowie mit dem 13.10. und 20.10. an zwei Samstagen im Oktober.
  • Getragen werden — Halt geben — Vertrauen entwickeln. Heilpädagogisches Reiten für Eltern und Kleinkinder richtet sich speziell an Familien mit Kleinkindern. Mutter und Kind kommen hier an fünf Terminen ab dem neunten Mai gemeinsam an den Stall.

Anmeldung über unsere Kontaktseite

Alle Termine finden Sie auch im Hestura Programmheft. Wenn sie weitere Informationen benötigen oder an einem Kurs teilnehmen möchten, melden Sie sich einfach bei uns. Hier geht’s zu unseren Kontaktdaten.

(Erstellt am 11.03.2012)

Abonnieren Sie unseren Newsletter:

Helfen Sie uns, indem Sie zeigen, dass Ihnen unsere Arbeit gefällt:

Könnte diese Seite für einen Ihrer Freunde, Bekannten und Kollegen interessant sein?

Senden Sie ihm oder ihr doch bitte eine Mail. Außerdem können Sie die Seite gerne per Facebook oder Twitter weiterleiten: