Susanne Behrendt-Köhler

Motivation: Ein Lächeln zaubern

“Bei uns können alle alles!“ Gerade durch ihre Arbeit als Sonderschullehrerin weiß Susanne, dass der Alltag von Menschen mit Behinderung oft von Einschränkungen geprägt ist. Ihr Ziel ist es, auf individuelle Bedürfnisse und Fähigkeiten der Kinder und Erwachsenen einzugehen und Momente des Glücks zu zaubern.

Ihre positive Haltung hat sie sich dabei von ihren Tieren abgeschaut. „Jeder kann unglaublich viel von den Pferden lernen. Sie sind tolerant, haben keine Vorurteile und sind zu jedem Menschen, der es gut mit ihnen meint, vorbehaltlos freundlich. Pferde können sich nicht verstellen. Sie werden besonders von Kindern als ehrlich, warmherzig und herzlich erlebt. Manchmal fordern sie ihr Gegenüber aber auch dazu heraus, Grenzen zu setzen.“

Das erste eigene Pferd

Durch die positive Erfahrung mit Atorka beschließt die dreifache Mutter, ihren großen Lebenstraum zu verwirklichen: Die Ausbildung zur Reitpädagogin.

Weg zur Reitpädagogin

Im Jahr 2003 ist es endlich soweit. Susanne beginnt mit 42 Jahren einen neuen Lebensabschnitt. Auch wenn es mit drei Kindern und dem Beruf als Sonderschullehrerin viel Engagement erfordert, macht sie eineinhalb Jahre lang die Zusatzausbildung zur Diplom-Reitpädagogin SG-TR. Die Schweizer Gruppe Therapeutisches Reiten ist der schweizerische Dachverband für Reitpädagogen und Reittherapeuten und eine der gefragtesten deutschsprachigen Ausbildungsstätten. Parallel dazu führt sie als Vorsitzende der Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung Calw e.V. den Verein bis 2011.

Reitpädagogin aus Leidenschaft

Und auch wenn das Unternehmen wächst, Susanne und ihr Team nehmen sich Zeit, individuelle Bedürfnisse wahrzunehmen und zu fördern. Ihr Ziel: Jedem Einzelnen Glücks- und Erfolgserlebnisse vermitteln.

Falls Sie nun unsere Reittherapie und Reitpädagogik Angebote in Anspruch nehmen möchten, kontaktieren Sie uns einfach. Wir freuen uns auf Sie!

Abonnieren Sie unseren Newsletter:

Helfen Sie uns, indem Sie zeigen, dass Ihnen unsere Arbeit gefällt:

Könnte diese Seite für einen Ihrer Freunde, Bekannten und Kollegen interessant sein?

Senden Sie ihm oder ihr doch bitte eine Mail. Außerdem können Sie die Seite gerne per Facebook oder Twitter weiterleiten: