Intensivwochen

Vorbereitung des Aufenthaltes

Einer der ersten, der eine Woche bei uns verbracht hat, war der elfjährige Tim. Mutter und Vater begleiteten den schüchternen Jungen mit angeborenem Herzfehler.

Lange vor seinem Eintreffen begannen wir mit der Recherche und erkundigten uns z.B. über Tims Entwicklungsprozess und bestehenden Förderbedarf. Auf dieser Basis legten wir Förderziele fest und suchten ein passendes Therapiepferd aus. Natürlich ist es wichtig, dass Tier und Mensch miteinander harmonieren, um ideale Rahmenbedingungen zu schaffen. So wie bei Tim und unserer Fuchsstute Atorka.

Eintreffen der Gäste

Ablauf der Intensivwoche

Das heilpädagogische Reiten selbst nimmt rund ein bis drei Stunden des Tages in Anspruch. Während Tim seine Zeit mit Putzen, Reiten oder Stallarbeit verbrachte, hatten seine Eltern Gelegenheit, die Umgebung zu erkunden. Alle Beteiligten sollen die Zeit genießen.

Während Tims Mutter die Zeit lesend in der Sonne verbrachte, fand Tims Vater Gelegenheit, bei einem Golfclub in der Nähe ein paar Bälle zu schlagen. Wir bieten natürlich auch an, Kinder außerhalb der Reitstunden zu betreuen, falls Eltern mehr Zeit miteinander verbringen möchten.

Therapeutischer Erfolg

Angebot für Gäste von Nah und Fern

Zwar ist es uns nicht selbst möglich, ein passendes Nachtquartier am Hof anzubieten, aber wir vermitteln Ihnen gerne eine gemütliche Ferienwohnung in der Umgebung.

Natürlich eignet sich die Intensivwoche auch für Gäste aus der näheren Umgebung, die konzentriert an Förderzielen arbeiten möchten oder sich in einer persönlich schwierigen Lage befinden. Ihnen bietet sich genauso wie unseren Gästen aus dem gesamten Bundesgebiet eine Woche intensiver Reittherapie und Reitpädagogik, Spaß, neue Erlebnisse, Erholung und Zeit für sich selbst.

Ist unsere Intensivwoche das richtige Angebot für Sie? Dann melden Sie sich doch bitte bei uns - wir freuen uns auf Sie! Und falls Sie wegen der Finanzierung Bedenken haben: Unsere Angebote sind für jede Familie mit einem behinderten Angehörigen finanzierbar. Gerne erörtern wir im persönlichen Gespräch mit Ihnen die für Sie beste Lösung.

Abonnieren Sie unseren Newsletter:

Helfen Sie uns, indem Sie zeigen, dass Ihnen unsere Arbeit gefällt:

Könnte diese Seite für einen Ihrer Freunde, Bekannten und Kollegen interessant sein?

Senden Sie ihm oder ihr doch bitte eine Mail. Außerdem können Sie die Seite gerne per Facebook oder Twitter weiterleiten: